Radfahrer fährt auf einem sportlichen Rad auf einem Radweg vor einer Wieser

Pressemitteilung: Dienstradleasing für Beamt:innen

Seit Freitag (17.11.2023) können Kommunen ihren Beamt:innen Zuschüsse beim Leasing eines Dienstrades zukommen lassen. Für Landesbeamt:innen könnte es auch bald so weit sein.

Eine Verordnung des Landes Niedersachsen erlaubt es Kommunen jetzt, ihre Beamt:innen mit 40 Euro pro Monat zu bezuschussen, sodass zum Beispiel auch Diensträder gefördert werden können. Auch auf Landesebene sollen Leasingangebote geschaffen werden, sodass die Landesbeamt:innen steuerfrei Fahrräder leasen können. Hierzu müssen allerdings noch bürokratische Hürden überwunden werden.

„Je mehr Menschen in den Landes- und Kommunalverwaltungen mit dem Rad fahren, desto besser wird dort das Verständnis für die Belange Radfahrender. Wir hoffen, dass das Dienstradleasing dem Radverkehr noch mehr Rückenwind verleiht“, so Rüdiger Henze, Vorsitzender des ADFC Niedersachsen.

Und es gibt noch einen weiteren Grund zur Freude: Über die politische Liste wurde dem Radverkehr noch ein kleiner Extra-Schub verliehen. In die Sanierung von Radwegen fließen zusätzlich zu den 10 Millionen Euro pro Jahr noch 2,5 Millionen Euro. Und das Radverkehrskonzept bekommt zusätzliche 250.000 Euro.

Hinweise für Redaktionen:

Pressemitteilung der Niedersächsischen Staatskanzlei zum Dienstradleasing für Landesbeamt:innen: https://www.stk.niedersachsen.de/startseite/presseinformationen/ausbau-der-klimaneutralen-mobilitat-steuerliche-forderung-von-dienstfahrradern-fur-beamtinnen-und-beamte-sowie-richterinnen-und-richter-224110.html

Pressemitteilung des Niedersächsischen Ministeriums für Inneres und Sport zum Dienstradleasing für Kommunalbeamt:innen: https://www.mi.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/presseinformationen/neue-verordnung-in-kraft-niedersachsen-vereinfacht-die-gewahrung-von-sonstigen-geldzuwendungen-an-beamtinnen-und-beamte-der-kommunalen-ebene-227226.html

Pressemitteilung der Grünen Landtagsfraktion zur Politischen Liste: https://www.fraktion.gruene-niedersachsen.de/presse/pressemeldungen/artikel/tonne-kura-und-schulz-hendel-fraktionen-von-spd-und-buendnis-90-gruene-finanzieren-breitbandausbau-in-niedersachsen.html

Über den ADFC Niedersachsen
Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub e.V. (ADFC) ist die größte Interessenvertretung der Radfahrer:innen in Deutschland. Der Verein hat mehr als 230.000 Mitglieder aller Altersstufen, davon circa 24.000 in Niedersachsen. Ehrenamtliche in 39 Kreisverbänden und 40 Ortsverbänden im Land setzen sich im ADFC Niedersachsen ein. Der ADFC berät in allen Fragen rund um‘s Fahrrad. Er bietet Radtouren an und setzt sich politisch auf allen Ebenen für die konsequente Förderung des Radverkehrs ein.

Kontakt

Isabella Breeck

Referentin für Radverkehr und Interessenvertretung des ADFC Niedersachsen

Hinüberstraße 2, 30175 Hannover

Telefon: 01522/4408733

E-Mail: isabella.breeck [at] adfc-niedersachsen.de

Internet: www.niedersachsen.adfc.de


https://delmenhorst.adfc.de/pressemitteilung/dienstradleasing-fuer-beamtinnen-1

Bleiben Sie in Kontakt