Ferien ohne Stau: Entspannt auf dem Fahrrad in den Urlaub starten

Zusammen mit dem Innenministerium und anderen Verbänden veranstaltet der Allgemeine Deutsche Fahrradclub Niedersachsen morgen (05.07.) einen Infotag zu Verkehr während der Sommerferien.

Radfahrer auf Radweg im Grünen
Radtour auf Radweg © Claudia Redeker

Dabei können Besucher:innen sich am ADFC-Stand über Unterkünfte, Radrouten, Pannenhilfe und Fahrradmitnahme in der Bahn informieren. Während das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport, die Landesverkehrswacht Niedersachsen, der ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt und die Johanniter-Unfall-Hilfe um erhöhte Achtsamkeit bei den Gefahren im Autochaos zum Ferienanfang bitten, zeigt der Fahrradclub, wie man sicher und entspannt mit dem Fahrrad in die Ferien starten kann.

Rüdiger Henze, Vorsitzender des ADFC Niedersachsen: „Auf dem Fahrrad fängt der Urlaub direkt vor der Haustür an. Außerhalb von Lärmschutzwänden hat Niedersachsen nämlich viel zu bieten: Flussläufe, schattige Plätzchen unter Bäumen, Felder und Wiesen, Badeseen, Hofcafés und Eisdielen. Nicht umsonst ist Niedersachsen unter den beliebtesten Bundesländern bei Radreisenden.“

Der ADFC und die anderen Kooperationspartner:innen begrüßen alle Interessierten und Radurlauber:innen am Mittwoch, den 05.07. ab 12:00 Uhr auf dem Opernplatz in Hannover.

Über den ADFC Niedersachsen
Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub e.V. (ADFC) ist die größte Interessenvertretung der Radfahrer:innen in Deutschland. Der Verein hat mehr als 200.000 Mitglieder aller Altersstufen, davon circa 23.000 in Niedersachsen. Ehrenamtliche in 39 Kreisverbänden und 40 Ortsverbänden im Land setzen sich im ADFC Niedersachsen ein. Der ADFC berät in allen Fragen rund um‘s Fahrrad. Er bietet Radtouren an und setzt sich politisch auf allen Ebenen für die konsequente Förderung des Radverkehrs ein.


https://delmenhorst.adfc.de/neuigkeit/ferien-ohne-stau-entspannt-auf-dem-fahrrad-in-den-urlaub-starten-1

Bleiben Sie in Kontakt